Fluoxymesteron

Fluoxymesteron HalotestinCharakteristik: Fluoxymesteron ist in die Gruppe der oralen Steroide ohne aromatisierende Eigenschaften einzuordnen. Es hat eine stark lebertoxische Wirkung.

Nebenwirkungen: Alle den Anabolika eigenen androgenen Wirkungen können verstärkt werden durch Gelbsucht, Haarausfall, Gynäkomastie, Schlafstörungen und Durchfall. Weiterhin sind Akne, Krämpfe, Magenprobleme und Kopfschmerzen möglich. Die lebertoxische Wirkung dieses Präparates ist sicher.

Fitness: Die ausgeprägte androgene Komponente bei Fluoxymesteron sorgt bei fitnessorientierten Athleten für Desinteresse an diesem Wirkstoff. Da es kaum aromatisiert, entscheiden sich aber doch einige interessierte Athleten für eine Einnahme von 10 mg täglich, um eine spezielle Eigenschaft dieses Wirkstoffes zu nutzen. Dabei handelt es sich um die Tatsache, dass Fluoxymesteron im niedrigen Dosierungsbereich leichten, aber von hoher Qualität zeugenden, Muskelaufbau erlaubt. Eine Verwässerung der Muskeln ist bei dieser Dosierungsmenge nicht zu erwarten. Neueinsteiger fassen Fluoxymesteron wegen der hohen Nebenbelastungen nicht an.

Bodybuilding: Fluoxymesteron, früher nur von Powerliftern genutzt, hat inzwischen beachtlich an Wert im Bodybuilding zugenommen. Topathleten bevorzugen den Wirkstoff gegenüber dem einstmals so populären Oxymetholon. Diese Trendwende ergibt sich aus dem Fakt, dass Fluoxymesteron zwar wie das Oxymetholon erhebliche Nebenwirkungen hat, aber nicht mit der extremen Wassereinspeicherung behaftet ist. Das bedeutet, als Basis für massive, trockene Muskeln hat sich Fluoxymesteron einen gänzlich positiven Ruf im Bodybuildingbereich geschaffen. Um einen kräftigen Zuwachs an Muskeln zu erzielen, verwenden Bodybuilder eine Dosis von 30 mg täglich. Die Tatsache, dass schwere Athleten selbst in den Wettkampfdiäten eine Dosis von bis zu 60 mg am Tag bevorzugen, zeigt deren Vertrauen in die Qualität dieses Wirkstoffes für einen erfolgreichen Muskelaufbau, selbst während einer Diät. Nicht nur der Erhalt der Muskelmasse gar noch ein Zuwachs trotz der diätspezifischen Strapazen ist möglich. Fluoxymesteron zeigt sich geradezu prädestiniert für Athleten, die ein massives Aussehen als Ziel anstreben. Der Wirkstoff ist 17-alpha-alkyliert, deshalb wird die tägliche Einnahme im Normalfall auf drei Gaben verteilt, um die Leber nicht zu sehr zu belasten. Wie schon beschrieben, ist im Kraftsportbereich die Beliebtheit dieses Wirkstoffes ungebrochen. Die Kraftwerte steigen schon kurz nach Einnahmebeginn drastisch an.

Frauen: Frauen benutzen den Wirkstoff Fluoxymesteron aus gutem Grund nicht. Die schon bei Männern zu erwartenden gravierenden Nebenwirkungen fallen hier mit Sicherheit noch extremer aus. Die Möglichkeit von Vermännlichungserscheinungen liegt bei 100 Wo.

Verbreitung: Die Handelsform ist fast ausschließlich Halotestin 5 mg von Upjohn. Halotestin 5 mg werden nur in einem braunen Gläschen mit weißem Aufreißdeckel hergestellt. Die Inhaltsmenge sind 20 Tabletten/Glas. Athleten bezahlen aufgrund der Seltenheit dieses Präparates zwischen mehrere Euro je Tablette auf dem Schwarzmarkt. Die aus Großbritannien stammenden Ultradren 1 mg/5 mg von Ciba Labs. und die amerikanische Version von Upjohn 5 mg aus Thailand sind vereinzelt auf dem Schwarzmarkt zu finden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.