Ethylestrenol

Ethylestrenol, das unter dem Namen Orabolin bekannte orale Steriod ist von geringer anaboler sowie kaum nennenswerter androgener Wirkung und somit eigentlich für einen Muskelaufbau nur bedingt geeignet. Von Erwartungen hinsichtlich eines Kraftzuwachses muss deshalb Abstand genommen werden. Der Wirkstoff in Ethylestrenol ist nicht 17-alpha-alkyliert, also kaum lebertoxisch. Dieser Vorzug erübrigt sich jedoch aufgrund der Tatsache, dass hohe Dosierungen nötig sind, um überhaupt eine erwähnenswerte Wirkung zu erzielen. Resultierend aus diesen Hochdosierungen, treten alle anderen Vorteile von Ethylestrenol in den Hintergrund, weil dieser Wirkstoff dann durch eine unangenehme Blutdruckerhöhung sowie eine Wassereinspeicherung gekennzeichnet ist.

Fazit: Bei moderaten Einnahmemengen von Ethylestrenol tritt keinerlei Wirkung ein. Es wäre somit eine enorm hohe Dosierung erforderlich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.