Proteinpulver und heiße Eiweiß-Shakes

protein-shakeMan kann Eiweißpulver bedenkenlos in kochendes Wasser geben. Weder die Aminosäurebilanz noch die Wertigkeit oder die Qualität der Aminosäuren werden verändert. Beim Denaturieren von Eiweiß (z.B. durch Hitze aber auch durch die Magensäure) wird die Faltung der Aminosäurenkette, die wichtig für ihre Funktion im lebenden Körper ist, zerstört.

Aber man verzehrt die Proteine nicht, um funktionsfähiges Protein der Kuh in den menschlichen Körper einzubauen, sondern man will die Bausteine (die Aminosäuren) der Proteine nutzen um daraus körpereigenes, menschliches Protein herzustellen. Dazu müssen die mit der Nahrung zugeführten Aminosäuren aus der Proteinkette abgespalten werden. Das geht umso leichter wenn das Protein denaturiert wurde, was ja bei der Verdauung mit Hilfe der Magensäure auch so passiert. Es erleichtert also sogar die Proteinverdauung wenn das Protein erhitzt wurde. Ausnahme, wenn man z.B. Fleisch solange brät, bis es außen schwarz ist, dann sind die Aminosäuren in diesem Teil verbrannt.

Anmerkung: Sie sollten ein erwärmtes Protein (das gilt auch für „normal temperierte“ Shakes bei hohen Sommertemperaturen) nicht über sehr lange Zeit stehen lassen, da sich darin Bakterien vermehren könnten. Lieber frisch anrühren und gleich verzehren.

Ein Gedanke zu „Proteinpulver und heiße Eiweiß-Shakes

  • 3. Januar 2017 um 13:50
    Permalink

    Ich weiß, die ewige Frage nach dem „besten“ Proteinkonzentrat aber ich möchte sie umfangreich beantwortet wissen. Grundsätzlich sagt man ja, dass es eine Protein-Mischung aus Molkeproteinisolat, Molkeproteinkonzentrat und hydrolisiertem Molkeproteinisolat sein soll und keinesfalls sollte man ein Konzentrat kaufen. Weiters heißt es, dass man jedenfalls ein Isolat kaufen sollte und noch besser wäre ein Hydrolysat! Leider sind die Preisunterschiede hier doch deutlich und daher überlegt man sich natürlich ob es den Preis wert ist. Selbst der Preisunterschied zwischen einem Hydrolysat und einem Isolat ist nochmals beträchtlich. Was meint ihr, ist der Preis es wert oder doch nicht? Danke!

    Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.