Sind Getränke mit Kohlensäure für Bodybuilder geeignet?

kohlensaeureManche vertreten die Meinung, das kohlensäurehaltige Getränke die Verdauung anregen, da sie eine Erweiterung des Magens und Darms bewirken. Die Dehnung der Magen- und Darmwand wird von sensorischen Nerven wahrgenommen und bewirkt einen Anstieg der Darmmotilität, wodurch Nahrung schneller durch den Verdauungstrakt passiert. Dies kann bei Verdauungsproblemen sinnvoll sein, hat aber für Bodybuilder den Nachteil, dass die Aufnahme von Nährstoffen, besonders der Aminosäuren, verringert wird.

Ein weiteres Problem kann in der Änderung des pH-Spiegels liegen: kohlensäurehaltige Getränke liegen oft im saueren Bereich, was die Ausschüttung von Verdauungsenzymen im Magen, wie z.B. Protease, die für die Proteinverdauung zuständig ist, hemmt.

Wird Nahrung schneller durch den Verdauungstrakt gefördert, hat das System weniger Zeit, die Nahrung abzubauen und zu verwerten. Die geringere Enzymaktivität kann dazu führen, dass das Nahrungsprotein nicht vollständig verwertet wird.

Daneben gibt es noch eine weitere Wirkung: Nimmt man kohlensäurehaltige Getränke während einer Mahlzeit zu sich, fühlt sich die Mahlzeit weniger füllend an. Dies wurde anhand einer unlängst veröffentlichten Studie bestätigt, in der es sich zeigte, dass Versuchspersonen weniger Verdauungsprobleme hatten, aber auch das Völlegefühl weniger ausgeprägt war im Gegensatz zu stillem Wasser.

Ein Gedanke zu „Sind Getränke mit Kohlensäure für Bodybuilder geeignet?

  • 21. Mai 2010 um 16:33
    Permalink

    Super Artikel, jetzt muss ich nur noch jemanden finden der Ahnung davon hat und mir das ganze nochmal im Detail erklaren kann.

    Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.