Doping mit Rote Bete

rote beete
Schneller, höher, weiter – dank Roter Beete natürlich gedopt.

Sportler aufgepasst: Der Saft der Roten Bete kann die körperliche Leistungsfähigkeit steigern. Das fanden jetzt britische Forscher von der University of Exeter heraus. In einer Studie gaben sie acht männlichen Probanden im Alter von 19 bis 38 Jahren an sechs aufeinander folgenden Tagen je 500 ml Rote-Bete-Saft und ließen sie dann sportliche Tests absolvieren.

Zu einer anderen Zeit wurde den Versuchsteilnehmern ein Placebo bestehend aus dem Saft Roter Johannisbeeren verabreicht. Doch nur nach dem Konsum des Roten Beete Getränks konnten die Männer 16 Prozent länger trainieren, ohne zu ermüden.

Weshalb der Saft aus dem Knollengemüse die Leistungsfähigkeit steigert, können die Forscher noch nicht vollständig erklären. Sie vermuten laut der “BBC”, dass das mit dem Getränk aufgenommene N. das Salz der Salpetersäure ist eine anorganische Stickstoffverbindung, die natürlicher Bestandteil des Bodens ist. Nitrat im Körper zu Stickoxid wird und dadurch beeinflusst, wie viel Chemisches Element der VI. Hauptgruppe, Symbol O, Ordnungszahl 8, Siedepunkt –182,97 °C, Schmelzpunkt –218,79 °C, bei Normalbedingungen farb- und geruchloses Gas, tritt normalerweise als S.-Molekül auf, kann aber auch kurzzeitig atomar oder als Ozon auftreten. Es ist das häufigste Element auf der Erde (Erdrinde 46,5 Gew-%, Gewässer 89 Gew-%, Luft 23 Gew-%). Sauerstoff vom Der Begriff O. wird für ein- oder vielzellige, lebende Wesen, dessen Teile ein funktionelles Ganzes ergeben oder für das gesamte System der Organe eines Lebewesens oder für ein tierisches oder menschliches Gemeinwesen benutzt. Organismus während einer körperlichen Übung verbrannt wird.

Davon wiederum hängt der Grad der Ermüdung ab. Basierend auf den Forschungsergebnissen könnten in Zukunft Ernährungspläne für Menschen mit Herz-Kreislauferkrankungen erstellt werden. Auch Profisportler dürften an den Erkenntnissen der Wissenschaftler interessiert sein.

Originalartikel: umweltjournal.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.